Paul Klee: Twittering Machine, 1922.

Stalking

Als Stalking bezeichnet man ein obsessives Verfolgen, Belästigen und Bedrohen einer Person über einen Zeitraum von mindestens 4 Wochen gegen deren erklärten Willen.

Der Begriff Stalking leitet sich vom englischen Verb „to stalk“ ab, in der Jägersprache bedeutet es „anpirschen, sich anschleichen“.


Präsent in der Öffentlichkeit wie auch in der Wissenschaft wurde dieses Thema, als vor allem in Amerika Ende der 1980er Jahre Prominente Opfer von Stalking wurden und eine junge Schauspielerin von ihrem Stalker ermordet wurde.

Im „normalen“ Leben sind die Täter aber vor allem Ex-Partner, Bekannte, Arbeitskollegen, Patienten, Schüler oder Fremde. Rund 80% der Täter mit eher schwerer Ausprägung des Stalking-Verhaltens sind Männer, Frauen werden viermal so häufig Opfer von Stalking wie Männer. Glaubt man verschiedenen Studien so haben 12-20% der Frauen schon Stalking-Erfahrungen gemacht, beim männlichen Geschlecht variiert diese Zahl zwischen 3 und 10%.

Quellen:
Vgl.: http://www.polizei-beratung.de/

 

Bildnachweis: Paul Klee: Twittering Machine, 1922.